hamburger wirtschaft März 2015 - page 11

hamburger
wirtschaft
03/2015
lässt niemanden im Regen stehen. Der Hamburger vertreibt über seine JOSANTO UG
) Regenponchos aus kompostierbarem Bioplastik. „Es wäre kein
kulinarisches Highlight, aber man könnte die Ponchos essen“, sagt Joscha Franke.
Denn hergestellt werden sie aus Polylactiden, also Milchsäuren, und sogenannten
Stärkeblends. „Deren Hauptbestandteil ist pflanzliche Stärke, die beispielsweise aus
Mais oder Kartoffeln gewonnen wird“, erklärt der 29-Jährige, der in der Hansestadt
Volkswirtschaft studiert hat. Vor zwei Jahren hat er gemeinsam mit Antonia Haase
(28) JOSANTO gegründet. „Wir wollen Produkte aus herkömmlichem Plastik durch
solche ersetzen, die aus Bioplastik gefertigt werden“, sagt er. Die Idee dazu ent-
stand in den USA. In Palo Alto haben Haase und Franke für eine Firma gearbeitet,
deren Ziel es war, einen kompostierbaren Ersatzstoff für Wegwerfprodukte aus
Plastik und Styropor zu finden. Wer bei JOSANTO bestellt, muss mindestens 500 der
individuell bedruckbaren Bio-Ponchos kaufen. „Das ermöglicht auch kleinen, jungen
Unternehmen den Einsatz von Ponchos als Werbemittel“, sagt Franke. Zu seinen
Kunden gehören aber auch Organisatoren von Outdoor-Events, beispielsweise
Musikfestivals oder Sportveranstaltungen, sowie deren Sponsoren und Wieder­
verkäufer, die ihrer Kundschaft eine nachhaltige Alternative zum herkömmlichen
Regencape anbieten wollen.
Joscha Franke
Bei ihm wird Nachhaltigkeit großgeschrieben:
Joscha Franke, Geschäftsführer von JOSANTO,
vertreibt Regenponchos aus Bioplastik
Franziska von Papen (36) hat den Posten des
Head of Human Resources bei der Werbe-
agentur
Leagas Delaney Hamburg GmbH
übernommen. Von Papen ist seit gut zehn
Jahren in der Werbebranche tätig und hat
zuletzt für die ebenfalls in Hamburg behei-
matete Agentur thjnk gearbeitet. In ihrer
neuen Position ist sie sowohl für das Recrui-
ting als auch für die Betreuung der Mitar­
beiter von Leagas Delaney zuständig.
Rune Hoffmann (42) verantwortet seit Fe­
bruar den Bereich Kommunikation und Mar-
keting der
Asklepios Kliniken GmbH
. Er ist
Nachfolger von Rudi Schmidt, der bei der
Molecular Health GmbH den Bereich Cor­
porate Communications & Public Affairs
übernommen hat. Hoffmann kommt von der
HSH Nordbank, wo er zuletzt als Abteilungs-
direktor die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
betreut hat.
Nils Aden (41) ist seit dem 1. Februar Chief
Executive Officer der Reederei
E. R. Schif-
fahrt GmbH & Cie. KG
. In dieser Position
trägt er die Verantwortung für die Geschäfts-
bereiche Fleet Management, Crewing, Custo­
mer Relations, Chartering und Quality. Der
Diplom-Kaufmann arbeitet bereits seit acht
Jahren für die E. R.-Gruppe. Vor zwei Jahren
wurde er schließlich Mitglied der Geschäfts-
führung der Reederei.
Foto: E.R. Schiffahrt GmbH & Cie. KG
Foto: Leagas Delaney
Foto: Asklepios Kliniken GmbH
11
Öko -Nomen
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10 12,13,14,15,16,17,18,19,20,21,...65
Powered by FlippingBook